Verein Bergwerk Riedhof

Startseite
Vorstand
Statuten
Museum
Exkursionen
& Anlässe

Vereinsjahresprogramm 2017

 

Generalversammlung; Freitag 12. Mai 2017, 19.30 Uhr, Museum, anschliessend Apéro

Liebe Mitglieder, Gönner und Gäste

Zweitausendundsiebzehn steht auf dem Kalender, also genau hundert Jahre später als seinerzeit die zweite Bergbauetappe im Aeugstertal begann! Rein vom Zustand der Stollen und von der Zugänglichkeit zur Kohle könnten wir wieder loslegen mit dem Abbau. Aber eben, Kohle ist momentan nicht so gefragt in der aktuellen Energiedebatte – und dieser einleitende Satz ist denn auch mit einem gewissen Augenzwinkern zu verstehen. Es freut uns sehr, dass wir Sie am Freitagabend, 12. Mai 2017 zur diesjährigen Generalversammlung des Vereins Bergwerk Riedhof ins Museum einladen dürfen. Nach dem administrativen Teil werden wir wie immer einen Apéro, spendiert vom Verein und vom «Kohlensack», geniessen. Dafür, dass unsere Kasse immer gut gefüllt ist, danken wir allen Mitgliedern und Freunden für die Jahresbeiträge und für die grosszügigen Spenden. Es würde uns freuen, möglichst viele Mitglieder und Gäste begrüssen zu dürfen.

Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glück auf» Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

Traktanden

1. Begrüssung

2. Wahl eines Stimmenzählers

3. Genehmigung des Protokolls der GV vom 13.5.2016 (beiliegend)

4. Bericht des Präsidenten und des Vorstandes

5. Jahresrechnung 2016 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung) (Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahlen (Bestätigung der Revisoren) Bestätigungswahlen/Mutationen (der Vorstand wurde letztmals 2014 für drei Jahre gewählt) Hinweis: Wir suchen immer Unterstützung im Vorstand. Kandidatinnen/Kandidaten melden sich bitte beim Präsidenten oder einem anderen Vorstandsmitglied

8. Antrag: Ehrenmitgliedschaft

9. Jahresprogramm und Aktivitäten 2017 – an folgenden Samstagen sind das Museum und der Stollen von 12-16 Uhr geöffnet: 1. April, 6. Mai, 2. September und 7. Oktober. – im Herbst: Vereinsexkursion (Datum/Ort noch festzulegen) – 4. Dezember: Barbarafeier

10. Budget 2017 (Vorstellung und Genehmigung)

11. Festlegung Jahresbeitrag 2017

12. Varia 13. Festlegung des Datums der Generalversammlung 2018

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Offener Stollen; Samstag 6. Mai 2017, 12 bis 16 Uhr

100 Jahre zurück in der Geschichte

Zum zweiten Mal in diesem Jahr öffnet das Bergwerk Riedhof am Samstag das Stollentor. Was für ein erstaunliches Zusammentreffen: Vor genau 100 Jahren öffnete unser Kohlenbergwerk im Aeugstertal auch zum zweiten Mal die Stollentore. Damals, 1917, jedoch für vier Jahre. 16 Personen aus der näheren Umgebung unterzeichneten Im Mai 1917 eine Vereinbarung zur Erschliessung und eventuellen Ausbeutung des Kohlenlagers. Jeder beteiligte sich mit einer persönlichen Einlage von je zweihundert Franken. Gesamthaft resultierten nur gut 1200 Tonnen Kohle aus dieser Abbauperiode wo bis zu 30 Arbeiter beschäftigt waren. Das Defizit der Betreiber war zeitweilig auf 100'000 Franken angewachsen. In Plänen aus dieser Abbauperiode widerspiegelt sich ein weitgehend unkoordiniertes Vorgehen beim Vortrieb der Stollen. Diese wurden kreuz und quer, meist dem stärksten Flöz folgend, angelegt.

Kleine Bereiche dieser Stollen können heute dank viel Fronarbeit von Mitgliedern des Vereins Bergwerk Riedhof wieder besichtigt werden. Ebenso Stollenbereiche aus der dritten Bergbauetappe (1942-47), wo dann mit gut 30'000 Tonnen deutlich mehr Kohle gewonnen wurde. Lassen sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen.

Treffpunkt für Interessierte ist das Bergwerk-Museum beim Blumenladen Götschihof (Stiftung Solvita, Aeugstertal). Je nach Andrang werden dort Gruppen zusammengestellt und zum, respektive in den Gottertstollen geführt. Im Innern herrscht das ganze Jahr 11 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit. Den Besuchern werden warme Kleidung und gute Schuhe empfohlen, Helme werden zur Verfügung gestellt.

Rainer Kündig

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Offener Stollen; Samstag 1. April 2017, 12 bis 16 Uhr

Bergbau im Säuliamt? - Offene Türen Im Bergwerk Riedhof

Mit Ausnahme von Steinen und Erden sind wir ein rohstoffarmes Land. Wem ist das nicht bewusst? Es gibt aber dennoch Bodenschätze, selbst im Säuliamt, wo Kohle vorübergehend genutzt wurde. Die Ausbeutung war nicht immer rentabel. Aber während den Mangeljahren im ersten und zweiten Weltkrieg wurde im Aeugstertal für die Industrie Braunkohle abgebaut. Das waren harte Arbeitsbedingungen für die Bergleute, die vor 70 Jahren Kohle abgebaut haben. Die Jüngeren wissen dies nicht mehr und bei einem grossen Teil der Älteren ist es in Vergessenheit geraten.

Der Bergwerkverein Riedhof hat sich zum Ziel gesetzt, die Geschichte des Bergwerks in Erinnerung zu rufen und erlebbar zu machen. Naturgemäss sind die Stollen von aussen nicht sichtbar und die Eingänge nur Eingeweihten bekannt. Das ändert sich am nächsten Samstag. Das Bergwerk Riedhof wird dann einmal mehr seine Anlagen für die Bevölkerung öffnen. Die Atmosphäre im Innern des Berges ist faszinierend. Eine fast gespenstige Ruhe umgibt die Besucherinnen und die Besucher. Der hektische und laute Alltag scheint weit weg, die absolute Stille wirkt richtig beruhigend.

Treffpunkt für Interessierte ist das Bergwerk-Museum beim Blumenladen Götschihof (Stiftung Solvita, Aeugstertal). Je nach Andrang werden dort Gruppen zusammengestellt und zum, respektive in den Gottertstollen geführt. Im Innern herrscht das ganze Jahr 11 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit. Den Besuchern werden warme Kleidung und gute Schuhe empfohlen, Helme werden zur Verfügung gestellt.

Karl Straub

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2016 und früher

Barbaratag 2016: Sonntag 4. Dezember

Liebe Mitglieder und Bergbauinteressierte

Schon bald ist wieder Barbaratag – und wir dürfen nach einem erfolgreichen Jahr wieder zusammen feiern. Gerne erwarten wir alle Bergbauinteressierten am Sonntag, 4. Dezember um 18 Uhr im Vortragsaal im Götschihof.

Diesmal entführen wir ins Thema Rohstoff-Landschaft Schweiz und versehen dieses Thema mit einem grossen «Ja, aber» und nehmen es mit der Schweiz im geografischen Sinn auch nicht allzu ernst.

Anschliessend geht’s dann wie gewohnt ins Museum zum gemütlichen Imbiss.

Programm 18:00 Uhr im Vortragsaal im Götschihof. Vortrag «Rohstoff-Landschaft Schweiz – ja, aber...». Sind unsere Rohstoffe eher Fluch oder Segen? Wie denkt man im Zusammenspiel von Wirtschaft, Politik und Wissenschaft und quer dazu? – Rainer Kündig zeigt ein paar Muster aus aktuellen Entwicklungen.

Ab 19:00 Uhr im Museum. Unsere berühmten Knappen-Würste mit Suppe. Anschliessend Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen, Diskutieren, Fachsimpeln und andere Mitglieder kennen lernen.

Bei den Preisen unseres Anlasses halten wir es wie immer: Alkoholische Getränke (Wein und Bier) sollen bezahlt werden (Wein 20.-/Flasche, Bier 3.-/Flasche). Alles andere – Suppe, Wurst, Brot, Kaffee, Kuchen offerieren wir aus Kohlensackspenden. Die Kohlensäcke hängen wie immer im Museum.

Wir freuen uns mit der Heiligen Barbara auf viele Besucher/innen und versprechen einmal mehr einen abwechslungsreichen und gemütlichen Barbara-Abend.

Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glückauf» Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -- - - -

Götschihoffest: 24./25. September: Museum offen, Bahnbetrieb auf Festgelände

 

Vereinsexkursion: Freiberg (D), Silberbergwerk Schauinsland,
Samstag, 10. September 2016

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

GV des Vereins Bergwerk Riedhof

Datum: Freitag, 13. Mai 2016
Ort: Vortragssaal der Stiftung Solvita/Götschihof, Aeugstertal
Zeit: 19.30 – 21.00 mit anschliessendem Apéro im Museum Bergwerk Riedhof

Liebe Mitglieder, Gönner und Gäste Bald ist die Kohle im Bergwerk Riedhof wieder ein Jahr älter, was aber angesichts der gut 14 Millionen Jahre, die sie eh auf dem Buckel hat, nicht ins Gewicht fällt! Es freut uns ganz besonders, dass wir Sie am Freitagabend,13. Mai 2016, nicht zur Geburtstagsfeier der Kohle, aber zur Generalversammlung des Vereins Bergwerk Riedhof, quasi zum 14. «Geburtstag» einladen dürfen. Der administrative Teil wird im Mehrzwecksaal der Stiftung Solvita/Götschihof stattfinden, zum anschliessenden Apéro wechseln wir dann ins Museum. Wie immer ist der Apéro spendiert vom Verein und vom «Kohlensack». Dafür, dass unsere Kasse immer gut gefüllt ist, danken wir allen Mitgliedern und Freunden für Jahresbeiträge und Spenden. Es würde uns freuen, möglichst viele Mitglieder und Gäste begrüssen zu dürfen.

Traktanden

1. Begrüssung

2. Wahl eines Stimmenzählers

3. Genehmigung des Protokolls der GV vom 15.5.2015 (verschickt am 14. Dez. 2015)

4. Bericht des Präsidenten und des Vorstandes

5. Jahresrechnung 2015 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung)
(Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahlen (Bestätigung der Revisoren)
Der Vorstand wurde 2014 für drei Jahre gewählt, Wieder-/Ergänzungswahlen finden dieses Jahr keine statt. Aber: Wir suchen immer Unterstützung im Vorstand. Kandidatinnen/Kandidaten melden sich bitte beim Präsidenten oder einem anderen Vorstandsmitglied

8. Antrag: Statutenänderung (Änderung bei Mitgliederkategorien)

9. Jahresprogramm und Aktivitäten 2016
- an folgenden Samstagen sind das Museum und der Stollen von 12-16 Uhr geöffnet: 4. April, 9. Mai, 5. September und 3. Oktober.
- 10. September: Vereinsexkursion (voraussichtlich Freiburg i.Br., Bergwerk Schauinsland)
- 24./25. September: Götschihoffest
- 4. Dezember: Barbarafeier

10. Budget 2016 (Vorstellung und Genehmigung)

11. Festlegung Jahresbeitrag 2016

12. Varia 13. Festlegung des Datums der Generalversammlung 2017
(Vorschlag: Freitag 12. Mai 2017)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Samstag, 7. Mai 2016 – Museum und Stollen geöffnet, 12 - 16 Uhr

Kohle – natürlich Untertag

Mit dieser kleinen Wortspielerei möchte der Verein Bergwerk zweierlei bezwecken. Erstens ist Kohle etwas Natürliches im wahrsten Sinn des Wortes und wie es bei einem Bergwerk zu erwarten ist, kommt ebendiese Kohle „Untertag“, das heisst unter der Terrainoberfläche zum Vorschein. Zweitens bietet sich am kommenden Samstag wieder einmal die Gelegenheit, direkt vor Ort einen Augenschein im Berg, respektive unter dem Gottert/Müliberg im Aeugstertal zu nehmen. Nach der Winterpause sind am 2. April und am 7. Mai von 12 bis 16 Uhr sowohl das Museum wie auch die Stollen einem breiten Publikum zugänglich. Treffpunkt für Interessierte ist das Bergwerk-Museum beim Blumenladen Götschihof (Stiftung Solvita, Aeugstertal). Je nach Andrang werden dort Gruppen zusammengestellt und zum, respektive in den Gottertstollen geführt. Was die Stollen betrifft, fühlt man sich in die 1940er Jahre zurückversetzt, als hier letztmals der damals sehr geschätzte und auch dringend benötigte Energierohstoff gefördert wurde. Wenn man daran denkt, dass die Entstehung der Kohle auf 14 Millionen Jahre vor heute zurückgeht, kommt berechtigte Ehrfurcht auf. Organisches Material, abgelagert in Sümpfen und Mooren, komprimiert und langsam zu einem 40 Zentimeter dicken Kohlenflöz umgewandelt! Unvorstellbar für viele, die gar nicht mehr daran denken, dass heute weltweit immer noch über 40% der elektrischen Energie aus Kohle produziert wird. Natürlich und zum Glück für unsere Umwelt nicht aus Riedhofkohle.

Wir vom Verein Bergwerk Riedhof freuen uns auf zahlreiche Besucher. Feste Schuhe und eine warme Jacke genügen, Licht ist vorhanden, Helme werden zur Verfügung gestellt.

- - - - - - - - - - - - - - - -

vergangene Anlässe

Barbaratag: Freitag, 4. Dezember 2015, 19.30 Uhr im Museum

Juhui – bald ist Barbaratag – und wir dürfen nach einem erfolgreichen Jahr wieder zusammen feiern. Gerne erwarten wir alle Bergbauinteressierten um 19:30 Uhr im Museum im Götschihof zu einem spannenden Vortrag zur Kohle und insbesondere deren «Stoff», sprich Kohlenstoff.
Anschliessend geht’s dann ins Museum zum gemütlichen Imbiss.

Programm

19:30 Uhr im Museum.
Vortrag «Kohlenstoff – weit mehr als nur Kohle».
Vom funkelnden Diamant bis zum neuen Wunderwerkstoff Graphen  – Rainer Kündig zeigt was die angewandte Mineralogie alles mit dem grossen «C» im Periodensystem zu tun hat.

Ab 20:15 Uhr im Museum.
Unsere berühmten Knappen-Würste mit Suppe.  Anschliessend Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen, Diskutieren, Fachsimpeln und andere Mitglieder kennen lernen.

Bei den Preisen unseres Anlasses halten wir es wie letztes Jahr: Einzig alkoholische Getränke (Wein und Bier) müssen bezahlt werden (Wein 20.-/Flasche, Bier 3.-/Flasche). Alles andere – Suppe, Wurst, Brot, Kaffee, Kuchen offerieren wir aus Kohlensackspenden. Die Kohlensäcke hängen wie immer im Museum.

Wir freuen uns mit der Heiligen Barbara auf viele Besucher/innen und versprechen einmal mehr einen abwechslungsreichen und gemütlichen Barbara-Abend.

Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glückauf»
 

Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

--------------------

Vereinsexkursion
Verein Bergwerk Riedhof lädt ein zum Ausflug ins Val de Travers (Asphaltmine und Creux du Van) Sonntag, 11. Okt. 2015. Info/Ausschreibung hier

Museum und Stollen geöffnet (jeweils 12-16 Uhr): 4. April, 9. Mai, 5. September, 3. Oktober

- - - - - - - - - - - - -

GV des Vereins Bergwerk Riedhof

Datum: Freitag, 15. Mai 2015
Ort: Im Museum Bergwerk Riedhof (bei der Stiftung Solvita/Götschihof, Aeugstertal)
Zeit: 19.30 – 21.00 mit anschliessendem Apéro

Wieder ist ein Jahr vorbei und eine GV des Vereins Bergwerk Riedhof ist fällig ! Es freut uns darum ganz besonders, dass wir Sie am Freitagabend, 15. Mai 2015, zur Generalversammlung einladen dürfen. Der administrative Teil und der anschliessende Apéro werden bei uns im Museum stattfinden. Wie immer ist der Apéro spendiert vom Verein und vom «Kohlensack». Dafür, dass unsere Kasse immer gut gefüllt ist, danken wir allen Mitgliedern und Freunden für Jahresbeiträge und Spenden.

Traktanden

1. Begrüssung

2. Wahl eines Stimmenzählers

3. Genehmigung des Protokolls der GV vom 16.5.2014 (verschickt am 11. Nov. 2014) 4. Bericht des Präsidenten und des Vorstandes

5. Jahresrechnung 2014 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung) (Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)

6. Entlastung des Vorstandes

7. Wahlen (Bestätigung der Revisoren) Der Vorstand wurde 2014 für drei Jahre gewählt, Wieder-/Ergänzungswahlen finden dieses Jahr keine statt. Aber: Wir suchen immer Unterstützung im Vorstand. Kandidatinnen/Kandidaten melden sich bitte beim Präsidenten oder einem anderen Vorstandsmitglied

8. Jahresprogramm und Aktivitäten 2015
– Bergwerk Riedhof, Gottert-Stollen: An den Samstagen vom (4. April), 9. Mai, 5. September und 3. Oktober sind das Museum und der Stollen von 12-16 Uhr geöffnet.
– 4. Dezember: Barbarafeier
– weitere Anlässe (z.B. Vereinsexkursion) gemäss Diskussion

9. Budget 2015 (Vorstellung und Genehmigung)

10. Festlegung Jahresbeitrag 2015

11. Anträge 12. Varia 13. Festlegung des Datums der Generalversammlung 2016
(Vorschlag: Freitag 13. Mai 2016)

Es würde uns freuen, möglichst viele Mitglieder und Gäste begrüssen zu dürfen.
Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glück auf»
Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

vergangene Anlässe:

4. April 2015: Bergwerk Riedhof in neuem Glanz

Nach längerer Winterpause und einer Stollensanierung ist das historische Bergwerk Riedhof  wieder bereit für einen Augenschein. Am Samstag, 4. April, sind das Museum und der frisch renovierte Gottertstollen zwischen 12 und 16 Uhr geöffnet. Treffpunkt für Interessierte ist das Bergwerk-Museum beim Blumenladen Götschihof (Stiftung Solvita, Aeugstertal). Je nach Andrang werden dort grössere oder kleinere Gruppen zusammengestellt und zum, respektive in den Gottertstollen geführt. Es ist immer wieder erfrischend im wahrsten Sinn des Wortes, einmal etwas echte Stollenluft zu schnuppern und sich geistig in die letzte Aeugster Bergbauperiode der 1940er Jahre zurückzuversetzen.  Wäre die Lohnliste von anno dazumal weitergeführt worden, hätte man heute Bergknappen mit Namen wie Ueli, Fritz, Ruedi, Robert, Josef und andere mehr aufgelistet gesehen, mit dem kleinen Unterschied, dass beim Lohn nichts eingetragen wäre. Sozusagen Arbeit im Kohlenbergwerk ohne „Kohle“! In aufwändiger ehrenamtlicher Arbeit hat unser Stollenteam ganze Arbeit geleistet und die Stollen äusserst liebevoll saniert. Morsche Bretter wurden ersetzt, so dass man neu über einen Splittbelag trockenen Fusses und rutschfrei zu den schönsten Stellen im Berg gelangt. Feste Schuhe und eine warme Jacke genügen, Licht ist vorhanden und Helme werden zur Verfügung gestellt. Warum also nicht die Ostertage mit einem kleinen Bergwerkbesuch bereichern? Der Verein Bergwerk Riedhof freut sich auf zahlreiche Besucher.

Stollensanierung Riedhof
Unzählige Ladungen Splitt wurden in die Stollen gekarrt. Bild Ueli Wenger

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

vergangenes Vereinsjahr 2014

Barbarafeier 2014, Donnerstag, 4. Dezember 2014, 19.30 Götschihof/Museum

Schon wieder ist der Barbaratag nach – und wir dürfen nach einem erfolgreichen Jahr wieder zusammen feiern. Gerne erwarten wir alle Bergbauinteressierten um 19.30 Uhr im Vortragssaal im Götschihof zu einem spannenden Vortrag – natürlich zum Thema «Bergbau oder im weiteren Sinn - Ressourcen im Untergrund ».
Anschliessend geht’s dann ins Museum zum gemütlichen Imbiss.

Programm

19:30 Uhr im Vortragssaal im Götschihof.
Vortrag «Tiefengeothermie in der Schweiz – Ein Blick auf die bisherigen Erkenntnisse».
Beat Guggisberg wir die geologischen Erkenntnisse aus den neuen Tiefbohrungen erläutern und die Chancen und Risiken der Geothermie aufzeigen.

Ab 20:15 Uhr im Museum.
Unsere berühmten Knappen-Würste mit Suppe wollen genossen werden.  Anschliessend Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen, Diskutieren, Fachsimpeln und andere Mitglieder kennen lernen.

Bei den Preisen unseres Anlasses halten wir es wie letztes Jahr: Einzig alkoholische Getränke (Wein und Bier) müssen bezahlt werden (Wein 20.-/Flasche, Bier 3.-/Flasche). Alles andere – Suppe, Wurst, Brot, Kaffee, Kuchen offerieren wir aus Kohlensackspenden. Die Kohlensäcke hängen wie immer im Museum.

Wir freuen uns auf viele bergbaubegeisterte Barbaratägler und versprechen einmal mehr einen abwechslungsreichen und gemütlichen Barbara-Abend.

Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glückauf»
Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

- - - - - - -

Die Generalversammlung des VBR findet am 16. Mai 2014 statt:

Datum: Freitag, 16. Mai 2014
Ort: Museum Bergwerk Riedhof, beim Götschihof (Stiftung Solvita), Aeugstertal
Zeit: 19.30 – 21.00 mit anschliessendem Apéro

Liebe Mitglieder, Gönner und Gäste

Wieder ist ein Jahr vorbei und eine GV des Vereins Bergwerk Riedhof ist fällig !

Es freut uns darum ganz besonders, dass wir Sie am Freitagabend, 16. Mai 2014, zur
Generalversammlung einladen dürfen.
 
Der administrative Teil wird im Museum des Bergwerks stattfinden. Im Anschluss an die GV gibt es dann wie gewohnt und ebenfalls im Museum einen Apéro – spendiert vom Verein und vom «Kohlensack» im Museum. Dafür, dass unsere Kasse immer gut gefüllt ist, danken wir allen Mitgliedern und Freunden für Jahresbeiträge und Spenden.

Es würde uns freuen, möglichst viele Mitglieder und Gäste begrüssen zu dürfen.
Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glück auf»
Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

 

Traktanden

  • Begrüssung
  • Wahl eines Stimmenzählers
  • Genehmigung des Protokolls der GV vom 17.5.2013 (verschickt am 11.12.2013)
  • Bericht des Präsidenten und des Vorstandes
  • Jahresrechnung 2013 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung)
    (Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)
  • Entlastung des Vorstandes
  • Wahlen (Bestätigung der Revisoren)
    Der Vorstand wurde 2011 für drei Jahre gewählt, Wieder-/Ergänzungswahlen finden dieses Jahr statt.
    PS: Wir suchen immer Unterstützung im Vorstand. Kandidatinnen/Kandidaten melden sich bitte beim Präsidenten oder einem anderen Vorstandsmitglied.
  • Jahresprogramm und Aktivitäten 2014
    – Bergwerk Riedhof, Gottert-Stollen: An den Samstagen vom 7. Juni, 6. September und 4. Oktober
       ist zusätzlich zum Museum der Stollen von 14-16 Uhr offen
    – 4. Dezember: Barbarafeier
    – weitere Anlässe (z.B. Vereinsexkursion) gemäss Diskussion
  • Budget 2014 (Vorstellung und Genehmigung)
  • Festlegung Jahresbeitrag 2014
  • Anträge
  • Varia
  • Festlegung des Datums der Generalversammlung 2015 (Vorschlag: Freitag 15. Mai 2015)

 

Vorläufig stehen die folgenden beiden Termine fix auf dem Programm:

Freitag, 16. Mai 2014 (abend): Generalversammlung VBR

Donnerstag, 4. Dezember (abend): Barbaratag

Öffnungszeiten Museum (teilweise mit Stollen) siehe Startseite oder Jahresplan

 

Es guets Nöis und Glück auf im 2014 !

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Vergangene Anlässe

Barbarafeier 2013, Mittwoch, 4. Dezember 2013

Schon wieder ist der Barbaratag nach – und wir dürfen nach einem erfolgreichen Jahr wieder zusammen feiern. Gerne erwarten wir alle Bergbauinteressierten um 19 Uhr im Vortragssaal im Götschihof zu einem spannenden Vortrag – natürlich zum Thema «Bergbau». Anschliessend geht’s dann ins Museum zum gemütlichen Imbiss.

Medeglia

Programm

19 Uhr im Vortragssaal im Götschihof.

Vortrag «Medeglia – Hoffnung und Arbeit für ein ganzes Dorf». Roger Widmer wird uns ins Bergwerk Medeglia einführen, mit packenden historischen Informationen und spekakulären Bildern aus den heute noch zugänglichen Bereichen des ehemaligen Pyrrhotin-Abbaus (Magnetkies).

20 Uhr im Museum. Unsere berühmten Knappen-Würste mit Suppe wollen genossen werden. Anschliessend Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen, Diskutieren, Fachsimpeln und andere Mitglieder kennen lernen.

Bei den Preisen unseres Anlasses halten wir es wie letztes Jahr: Einzig alkoholische Getränke (Wein und Bier) müssen bezahlt werden (Wein 20.-/Flasche, Bier 3.-/Flasche). Alles andere – Suppe, Wurst, Brot, Kaffee, Kuchen offerieren wir aus Kohlensackspenden. Die Kohlensäcke hängen wie immer im Museum. Wir freuen uns auf viele bergbaubegeisterte Barbaratägler und versprechen einmal mehr einen ab-wechslungsreichen und gemütlichen Barbara-Abend.

Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glückauf»
Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

- - - - - - - - - - - -

Licht im Stollen – Gottertstollen geöffnet am Samstag, 1. Juni 2013

Am Samstag, 1. Juni ist es wieder soweit. Für ein paar Stunden wird der Gottertstollen im Bergwerk-Riedhof für Interessierte geöffnet sein. Eindrücklich ist neben der Besichtigung der fachkundig restaurierten Stollenbereiche sicher auch ein Blick über den geheimnisvoll beleuchteten Wasserspiegel im Hauptstollen (siehe Bild). Bei der letzten Öffnung im April waren die Organisatoren aus den Verein Bergwerk Riedhof überwältigt vom grossen Andrang. Für manche Besucher bedeutete dies eine längere Wartezeit, da aus Sicherheitsgründen nicht mehr als 20 Personen pro Gruppe in die Stollen geführt werden können. Darum wird an diesem Samstag die Stollenbesichtigung verlängert. Bereits ab 11 Uhr sind Besichtigungen möglich. Teffpunkt ist im Museum zum Bergwerk Riedhof (beim Blumenladen im Götschihof/Stiftung Solvita im Aeugstertal; Museum offen ab 10 Uhr), wo sich die Wartezeit bis zum Stollenbesuch gut mit allerlei Informationen und Exponaten oder einem interessanten Film zur Bergwerkgeschichte verbringen lässt.

 
- - - - - - - - - - - -
Die Generalversammlung des VBR fand am 17. Mai 2013 statt:

Datum: Freitag, 17. Mai 2013
Ort: Gemeinschaftssaal im Götschihof (Stiftung Solvita), Aeugstertal
Zeit: 19.30 – 21.00 mit anschliessendem Apéro im Museum
 

Es würde uns freuen, möglichst viele Mitglieder und Gäste begrüssen zu dürfen.
Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glück auf»
Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

Traktanden

  • Begrüssung
  • Wahl eines Stimmenzählers
  • Genehmigung des Protokolls der GV vom 18.5.2012 (verschickt am 21.11.2012)
  • Bericht des Präsidenten und des Vorstandes
  • Jahresrechnung 2012 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung)
    (Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)
  • Entlastung des Vorstandes
  • Wahlen (Bestätigung der Revisoren)
    Der Vorstand wurde 2011 für drei Jahre gewählt, Wieder- und Ergänzungswahlen finden 2014 statt.
    Wir suchen immer Unterstützung im Vorstand. Kandidatinnen/Kandidaten melden sich bitte beim Präsidenten oder einem anderen Vorstandsmitglied.
  • Jahresprogramm und Aktivitäten 2013

    – Bergwerk Riedhof, Gottert-Stollen: An den Samstagen vom 1. Juni, 7. September und 5. Oktober
       ist zusätzlich zum Museum der Stollen von 14-16 Uhr offen
    – Herbst 2013: Vereinsexkursion (Thema und Zeit noch offen, evtl. Gotthard-Festungen)
    – 4. Dezember: Barbarafeier
  • Budget 2013 (Vorstellung und Genehmigung)
  • Festlegung Jahresbeitrag 2013
  • Anträge
  • Varia
  • Festlegung des Datums der Generalversammlung 2014 (Vorschlag: Freitag 16. Mai 2014)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ein paar Impressionen von Samstag, 6. April 2013, mit geöffnetem Stollen

Ein kleiner Artikel im «Anzeiger» hatte am Samstag, 6. April 2013 grosse Wirkung. Rund 180 Personen wollten sich die Gelegenheit nicht entgehen lassen, um einen kurzen Blick in den Gottertstollen zu werfen. Eine regelrechte Kolonne bildete sich vor dem Stolleneingang und es war Geduld angesagt. Wir danken allen Besuchern für das Verständnis - denn jeweils 20-25 Personen konnten aus Sicherheitsgründen maximal gleichzeitig geführt werden.

Hatte man es einmal bis zum Stollentor geschafft, war die Vorfreude auf auf den Gottertstolleen gross. Dazu beigetragen haben natürlich auch die Schilderungen, der Vorgänger und ein paar Informationen, die von Vereinsmitgliedern «on the way» erzählt wurden...

Und dann endlich - im Gottertstollen - der traumhaft schön beleuchtete See. Unendlich tief erschien den meisten das Wasser, obwohl es zuvorderst nur gerade 20 cm sind. Gegen den Stollenhintergrund steigt es kontinuierlich an oder besser und umgekehrt gesagt, fällt der Stollen ab, bis der Wasserspiegel beinahe die Decke berührt.

Nun kehrt wieder (noch mehr) Ruhe ein im Stollen. Am 1. Juni 2013 wird er wieder für einen kurzen Einblick geöffnet werden. (RK)

- - - - - -

Vergangene Anlässe

Barbaratag - 4. Dezember 2012

Unser Barbaratag rückt schnell näher und bald schon dürfen wir wieder zusammen feiern. Mitten in der Woche fällt diesmal der 4. Dezember auf einen Dienstag. Damit es sowohl für Berufstätige wie auch für alle anderen etwas einfacher ist, im Aeugstertal «einzutrudeln», haben wir ab 18 Uhr das Museum offen und natürlich auch einen kleinen Apéro bereit. Die «offiziellen» Teile finden dann um 19 Uhr und um 20 Uhr statt (siehe unten).

Programm

Ab 18 Uhr im Museum. Beginn mit Apéro und Geselligkeit

19 Uhr im Vortragssaal im Götschihof.
Vortrag «Neue Wahrnehmung von Rohstoffen». Rainer Kündig berichtet über aktuelle und spannende Entwicklungen an der «Rohstoff-Front», von der Wahrnehmung unserer Schweizerkohle (sowie anderer Rohstoffe) bis hin zum Rohstoffgipfel in Peking.

20 Uhr wieder im Museum.
Unsere berühmten Knappen-Würste mit Suppe wollen genossen werden. Anschliessend Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen, Diskutieren, Fachsimpeln und andere Mitglieder kennen lernen.

Bei den Preisen unseres Anlasses halten wir es wie letztes Jahr: Einzig alkoholische Getränke (Wein und Bier) müssen bezahlt werden (Wein 20.-/Flasche, Bier 3.-/Flasche). Alles andere – Suppe, Wurst, Brot, Kaffee, Kuchen offerieren wir aus Kohlensackspenden. Die Kohlensäcke hängen wie immer im Museum.

Wir freuen uns auf viele bergbaubegeisterte Barbaratägler und versprechen einmal mehr einen abwechslungsreichen und gemütlichen Barbara-Abend.

Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glückauf» Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

- - - - - - - - - - - - - - -

Generalversammlung 18. Mai 2012

Datum: Freitag, 18. Mai 2012
Ort: Gemeinschaftssaal im Götschihof (Stiftung Solvita), Aeugstertal
Zeit: 19.30 – 21.00 mit anschliessendem Apéro im Museum

Liebe Mitglieder, Gönner und Gäste

Vor 10 Jahren haben wir den Verein Bergwerk Riedhof gegründet – wie doch die Zeit vergeht !
Es freut uns darum ganz besonders, dass wir Sie am Freitagabend, 18. Mai 2012, zur
10. Generalversammlung einladen dürfen.
 
Der administrative Teil wird im Gemeinschaftsraum des Götschihofs stattfinden. Im Anschluss an die GV werden ein paar Bilder und Geschichten zur ersten Dekade des Vereins gezeigt, bevor es dann ins Museum zum Jubiläumsapéro geht – spendiert vom Verein und vom «Kohlensack» im Museum. Dafür, dass unsere Kasse immer gut gefüllt ist, danken wir allen Mitgliedern und Freunden für Jahresbeiträge und Spenden.

Es würde uns freuen, möglichst viele Mitglieder und Gäste begrüssen zu dürfen.
Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glück auf»
Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

 

Traktanden

  • Begrüssung

  • Wahl eines Stimmenzählers

  • Genehmigung des Protokolls der GV vom 20.5.2011 (verschickt am 20.11.2011)

  • Bericht des Präsidenten und des Vorstandes

  • Jahresrechnung 2011 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung)
    (Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)

  • Entlastung des Vorstandes

  • Wahlen (Bestätigung der Revisoren)
    Urs Aeberli und Richard Angst verlassen den Vorstand aus persönlichen und geschäftlichen Gründen. Wir suchen Unterstützung im Vorstand. Kandidatinnen/Kandidaten melden sich bitte beim Präsidenten.

  • Jahresprogramm und Aktivitäten 2012

    – Bergwerk Riedhof, Gottert-Stollen: An den Samstagen vom 7. Juli und 1. September ist zusätzlich
       zum Museum der Stollen von 14-16 Uhr offen
    – Ende Okt. / Anf. Nov.: Vereinsexkursion falls gewünscht
    – 4. Dezember: Barbarafeier

  • Budget 2012 (Vorstellung und Genehmigung)

  • Festlegung Jahresbeitrag 2012

  • Anträge

  • Varia

  • Festlegung des Datums der Generalversammlung 2013 (Vorschlag: Freitag 17. Mai 2013)

 

Vergangene Anlässe

- - - - - - ... und schon wieder Vergangenheit ...

 

Barbarafeier 2011

Stollenbeiz

Sonntag, 4. Dezember 2011, Nachmittag des offenen Stollens

Liebe Mitglieder und Bergbauinteressierte

Um allen Wünschen, und den grossen Besucherzahlen einigermassen gerecht zu werden, setzen wir die Barbara- Feier dieses Jahr  schon ab 14.00 an.
                                                 

Programm und Hinweise

Ihr dürft die Zeit die Ihr bei uns verweilen möchtet selber auswählen.  Ab 14 bis ca. 17 Uhr werden im Stollen durch unsere Stollen-Mineure Führungen angeboten. In dieser Zeit werden einige Episoden aus den letzten drei Baujahren erklärt. Etwa jede halbe Stunde kann eine neue Gruppe unser Bauwerk bewundern. Bei der «Villa Verde», rechts vom Stolleneingang, wird es einen Warteraum mit Glühmost-Ausschank geben.

Ebenfalls ab 14.00 Uhr ist das Museum für einen Besuch bereit. Unter anderem wird Rainer Kündig ein Bildervortrag vom Ölsandabbau in Kanada zeigen. Der Vortrag wird alle 90 Minuten wiederholt. Zwischendurch besteht die Möglichkeit, unseren Film «Untertag» oder einen Bildsequenz (60 Bilder) über die drei Jahre Aufschlussarbeiten in unserem Bergwerk zu sehen.

Heisse Suppe und Würste können ab 15 Uhr im Museum genossen werden.  Anschliessendes Zusammensitzen bei Kaffee und Kuchen, Diskutieren, Fachsimpeln und andere Mitglieder kennen lernen, runden den Anlass ab. Du kannst kommen, und gehen wann immer Du möchtest. Selbstverständlich kann man am Abend auch noch ein bisschen länger «Höckeln» und das Vereinsleben geniessen.

Bitte beachten: Es werden noch keine Bootsfahrten angeboten. Das neue Boot ist noch nicht im Stollen. Um ca. 17 Uhr werden im Stollen die Lichter ausgehen, damit auch unsere Mineure noch eine Gerstensuppe mit Wurst, und ein Glas Wein im Museum geniessen können.

Noch etwas zu den Preisen unseres Anlasses: Einzig alkoholische Getränke (Wein und Bier) müssen bezahlt werden (Wein 20.-/Flasche, Bier 3.-/Flasche). Alles andere – Suppe, Wurst, Brot, Kaffee, Kuchen, Glühmost offerieren wir aus Kohlensackspenden. Die Kohlensäcke hängen wie immer im Museum und neu auch am Stollentor.

Wir freuen uns auf viele bergbaubegeisterte Barbaratägler...

Verein Bergwerk Riedhof, für den Vorstand
Ueli Wenger (Vizepräsi) und Rainer Kündig (Präsi)

GÖTSCHIHOFFEST 2011: Samstag, 24. und Sonntag, 25. September 2011

Bergbau-Rosinen am Götschihoffest

Es ist schon zur Tradition geworden, dass der Verein Bergwerk Riedhof VBR am Götschihoffest Unterhaltsames und Spannendes beisteuert. So wird am kommenden Wochenende vom Samstag, 24. und Sonntag, 25. September unsere beliebte «Fanny», die Bergbaulokomotive mit Baujahr 1945, wieder kleine Personenwagen zur Freude von Gross und Klein hin und her ziehen, respektive stossen. Diesmal verläuft die Strecke vom Museum beim Blumenladen Götschihof entlang der Gärtnerei zur kleinen Brücke an der Reppisch. 200 Meter auf rumpligen Geleisen der Spurweite 60 cm lassen die Fahrt länger erscheinen als sie tatsächlich ist. Und das Quietschen der Räder auf den rostigen Feldbahngleisen gehört einfach mit dazu. Fahrbetrieb ist am Samstag von 12 bis ca. 17 Uhr und am Sonntag von 12 bis ca. 16 Uhr. Lokmeister Ueli Wenger und das Team des VBR freuen sich auf einen Besuch.

 

Am Sonntag ist von 14 bis 16 Uhr als besondere Attraktion das Stollentor zum neu sanierten Gottertstollen offen. Unter kundiger Aufsicht können interessierte Besucherinnen und Besucher einmal etwas Stollenluft schnuppern und staunen, was die paar Bergknappen vom VBR alles wieder hergestellt haben. Ein Stollenbereich aus den 1940er Jahren wird dank der Stollenhöhe von knapp zwei Metern bequem begehbar sein. Ebenfalls begehbar ist ein Stollenabschnitt aus den 1920er Jahren. Mit zeitweise knapp 1.5 Meter Höhe ist hier Kopfeinziehen angesagt und gelegentlich wird die Decke etwas am Helm kratzen. Die Helme werden übrigens zur Verfügung gestellt. Etwas festere Schuhe sind von Vorteil, ebenso ein Pullover oder eine leichte Jacke (Stollentemperatur ca. 12 Grad).

 

Natürlich ist auch das Museum geöffnet an diesen beiden Tagen. Dort wird unter anderem ein Film zum Bergwerk Riedhof und zur Wiederöffnung der Stollen gezeigt. Man erfährt auf unterhaltsame Art, was es mit dem Kohlenbergwerk auf sich hat, was ehemalige Bergwerkarbeiter darüber zu berichten wissen, wie es zu diesem speziellen Museum kam. Lassen Sie sich überraschen: Ein Abstecher von 30 Minuten zur «Kohlezeit» im Aeugstertal lohnt sich.

- - - - - -

GV Verein Bergwerk Riedhof. 20. Mai 2011

Datum: Freitag, 20. Mai 2011
Ort: Gemeinschaftssaal im Götschihof (Stiftung Solvita), Aeugstertal
Zeit: 20.00 – 21.30 mit anschliessendem Apéro im Museum

Der administrative Teil wird im Gemeinschaftsraum des Götschihofs stattfinden. Anschliessend wechseln wir ins Museum zum Apéro – spendiert vom Verein und vom «Kohlensack» im Museum. Es würde uns freuen, möglichst viele Mitglieder und Gäste begrüssen zu dürfen.
Mit einem bergmännisch-herzlichen «Glück auf»

Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

 

Traktanden

  • Begrüssung

  • Wahl eines Stimmenzählers

  • Genehmigung des Protokolls der GV vom 21.5.2010 (verschickt am 30.9.2010)

  • Bericht des Präsidenten und des Vorstandes

  • Jahresrechnung 2010 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung)
    (Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)

  • Entlastung des Vorstandes

  • Wahlen (Wiederwahl des Vorstandes/Bestätigung der Revisoren)

  • Jahresprogramm und Aktivitäten 2011
    - Bergwerk Riedhof, Gottert-Stollen: Informationen über die Fortschritte der Arbeiten zur Wiederöffnung des Gottert-Stollens, Vorschau auf die Arbeiten 2011
    - 24./25. September: Götschihoffest (mit Attraktionen des VBR)
    - Sonntag, 23. Oktober: Vereinsexkursion: «Zürich, Geologie und Bausteine einer Stadt»
    - 4. Dezember: Barbarafeier

  • Budget 2011 (Vorstellung und Genehmigung)

  • Festlegung Jahresbeitrag 2011

  • Anträge

  • Varia

  • Festlegung des Datums der Generalversammlung 2012 (Vorschlag: Freitag 18. Mai 2012)

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

vergangene Anlässe

Barbarafeier: Samstag, 4. Dezember 2010

Am 4. Dezember steht die Türe offen ... von 10 bis 16 Uhr im Museum und von 16 bis 18 Uhr im Stollen.

Liebe Mitglieder, Gönner und Bergbauinteressierte

Der Durchbruch ist geschafft: Am 15.10.2010 wurde mit grossem Medienspektakel der Gotthardtunnel durchstochen. Die Medien haben auch erwähnt, dass es trotz Durchstich noch lange dauert, bis der Tunnel dann ganz fertig ausgebaut sei. Eine Tatsache, die auch bei uns gilt...
Denn ganz im Stillen hat auch im «kleinen Gotthardstollen», respektive im Gottertstollen im Aeugstertal, ein wichtiger Durchbruch stattgefunden! Aufrecht können wir nun schon bis zur ersten Verzweigung und bis zum «See» den Hauptstollen von 1946 wieder durchwandern... Grund genug, für Neugierige den Apéro zum diesjährigen Barbaratag in den Stollen zu verlegen...

Auch im Museum gibt’s an diesem besonderen Samstag natürlich einiges zu sehen (siehe Programm). Und selbstverständlich ist auch für Speis und Trank gesorgt und die Kulisse für ein gemütliches Beisammensein «stimmt».

Programm

10 bis 16 Uhr

Normale Öffnungszeit des Museums

16.00–17.30

Gruppenweise Stollenbesichtigung mit kleinem Untertag–Apéro
-> aus Sicherheitsgründen nur Eingangspartie. Gute Schuhe oder, falls man weiter als über die ausgelegten Bretter will, Stiefel (selbst mitzubringen)

17.30 Uhr

Film: Moderner Braunkohletagebau des Vattenfall Konzerns in Welzow Süd (D)

18.00 Uhr

Suppentopf und Knappenwürstli im Museum, dazu Wein vom Gottert und vom Gonzen, Mineral aus den Tiefen der Erde und Barbara-Bier.

20 Uhr

weitere Kurzfilmpräsentationen (Kohle in Australien, Kohlenflözbrände, Technik im Bergbau)

ab 21 Uhr

für Unentwegte: Film «Das Wunder von Lengede» (Bergbaudrama/Rettung von 1964)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Witterung angepasste Kleider/Schuhe. Allenfalls Ersatzschuhe (mit schmutzigen Stollenschuhen gibt’s keine Knappenwürstli im Museum...)

Es würde uns natürlich sehr freuen, wenn möglichst viele unserer Mitglieder und andere Bergbauinteressierte an diesem Anlass teilnehmen könnten. Der Imbiss wird vom Verein spendiert. Für eine kleine Spende hat’s in unserem Kohlensack aber immer Platz.

Ein herzliches «Glück auf» - und hoffentlich bis bald beim Stollen und/oder im Museum-Riedhof

Verein Bergwerk Riedhof, der Vorstand

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Samsatg, 30. Oktober 2010: Exkursion Verein Bergwerk Riedhof

Die Exkursion des Vereins Bergwerk Riedhof führt dieses Jahr in den Kanton Luzern nach Körbligen (Chörbligen, bei Gisikon-Root) zur Ziegelei Schumacher. Am Samstag, 30. Oktober 2010, erfahren wir dort, wie aus Lehm (in der Fachsprache Mergel und Ton) Backsteine, Ziegel oder andere Produkte entstehen. Und nebenbei erfahren wir im wahrsten Sinn des Wortes auch, wie es unserer Montania, der Bergbaulok des Bergwerks Riedhof geht. 92 Jahre alt ist unsere Lok schon – und läuft noch «wie es Örgeli». 150 Jahre alt ist die Ziegelei Schumacher – und sie läuft besser denn je. Also, zwei schlagende Argumente, sich anzumelden und alles mit eigenen Augen (Ohren) zu bestaunen.

Das Programm ist wie immer so gestaltet, dass für alle etwas dabei ist – und dass alle mitmachen können, egal ob gross, klein, alt oder jung. Bei schönem Wetter werden wir in der Grube grillieren, bei Regen finden wir sicher im Werk ein gutes Plätzchen.

Es würde uns freuen, wenn Sie die Gelegenheit nutzen würden. Gutes Wetter und ebensolche Laune sind natürlich wie immer bei der heiligen Barbara beantragt. Für interessante Geschichten rund um Lokomotiven und Ziegelei sind Ueli und Rainer besorgt.
Verein Bergwerk Riedhof, Vorstand

  • 10:00  Treffpunkt bei Ziegelei Schumacher in Chörbligen (siehe Plan)
    Falls jemand gerne mitfahren möchte, bitte mit Ueli wegen Treffpunkt/Koordination
    absprechen. Man erreicht Chörbligen auch mit dem ÖV -> Station Gisikon-Root, dann ca. 15 Min. Fussmarsch.

    10 – 16 Uhr  Besichtigung der Ton/Mergel-Grube, Abbau, Geologisches. Besichtigung der Produktion von Backsteinen im Werk, Materialtechnik.

  • Integriert im Programm: Bahntechnisches von und auf den 60cm Geleisen und Lok-Technisches zur Montania.

  • Mittagessen (aus dem Rucksack, individuell (für ein Grill/Feuer wir gesorgt).
                               

    Kosten:  keine

  •                            
    Ausrüstung: Den Wetterverhältnissen angepasste Kleidung, robuste Schuhe, leichte Jacke  Zmittag zum Bräteln, Fotoapparat etc.

  • Anmeldeschluss:  23. Oktober 2010

Anmeldung/Auskunft:   Ueli Wenger, Hirzwangen, 8925 Ebertswil Telefon 044 764 10 69, ueli.wenger@gmx.ch

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Sonderveranstaltungen im Rahmen von ERLEBNIS GEOLOGIE
Freitag 28. und Samstag 29. Mai 2010

Im Zeichen der Kohle (Erstaunliches und Wissenswertes)

Programm Freitag 28. Mai 2010 und Samstag 29.Mai 2010 (Ort: -> Museum Bergwerk Riedhof)

10 bis ca. 12 Uhr: Dr. Rainer Kündig: Präsentationen zur Kohle lokal (Riedhof) und international
13 Uhr, 14 Uhr: Präsentation des Filmes «UNTERTAG» (ca. 40 Min.)

Kosten: keine
gesamtes Programm von Erlebnis Geologie -> Link

Kohle_HRGottertstollenKohle_Welzow

Schweizerische Kohlenvorkommen wurden bis Ende der 1940er Jahre vor allem in Mangelzeiten abgebaut. Im Aeugstertal (Nähe Türlersee, Kanton Zürich) erinnert ein spannendes Museum an die sozialen, technischen und wirtschaftlichen Aspekte aus dieser Zeit. Viel geologisches Wissen zum Thema Kohle - früher und heute wird vermittelt. Am Freitag 28.5.2010 und am Samstag 29.5.2010 jeweils um 10.00 Uhr wird der Geologe Rainer Kündig viel Wissenswertes und manch Erstaunliches zur historischen Kohlenutzung im Riedhof und zu aktuellen, weltweiten Aspekten bei der Verwendung von Kohle berichten. Anschliessend an eine Beamer-Präsentation findet ein kurzer Spaziergang zum Stolleneingang statt, mit Besichtigung der aktuellen Arbeiten bei der Wiederöffnung dieses Bergwerks (keine Stollenbegehung, nur Eingangspartie).

Ebenfalls am Freitag 28.5.2010 und am Samstag 29.5.2010 wird im Museum um 13 Uhr und um 14 Uhr der Film «UNTERTAG» gezeigt - ein Dokumentarfilm zur Erforschung des Bergwerks Riedhof. (Dauer ca. 40 Minuten)

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Generalversammlung 2010: Freitag, 21. Mai 2010; 20 Uhr bis 21.30

Rund 50 Mitglieder des VBR fanden sich am 21.5.2010 im Götschihof zur 8. GV des VBR ein. Der administrative Teil fand im Gemeinschaftsraum des Götschihofs statt. Anschliessend wurde ins Museum disloziert zum Apéro – spendiert vom Verein und vom «Kohlensack» im Museum.

Traktanden waren:

  1. Begrüssung
  2. Wahl eines Stimmenzählers
  3. Genehmigung des Protokolls der GV vom 15.5.2009 (verschickt am 12.7.2009)
  4. Bericht des Präsidenten und des Vorstandes
  5. Jahresrechnung 2009 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung)
    (Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)
  6. Entlastung des Vorstandes
  7. Wahlen (kein Wahljahr im Vorstand; Wahl/Bestätigung der Revisoren)
  8. Jahresprogramm und Aktivitäten 2010
    - Bergwerk Riedhof, Gottert-Stollen: Informationen über die Fortschritte der Arbeiten zur Wiederöffnung des Gottert-Stollens, Vorschau auf die Arbeiten 2010)
    - 28./29. Mai: Erlebnis Geologie. Neben vielen geologischen Attraktionen in der ganzen Schweiz sind
    auch im Riedhof Aktivitäten geplant (vollständiges Programm: www.erlebnis-geologie.ch)
    - Vereinsexkursion (ca. Ende August): «Bergbaulokomotiven mit Ton» Ziegelei Schumacher, Körbligen
    - 4./5. September: Aeugster Chilbi
    - 4. Dezember: Barbarafeier
  9. Budget 2010 (Vorstellung und Genehmigung)
  10. Festlegung Jahresbeitrag 2010
  11. Anträge (Statutenänderung, siehe unten)
  12. Varia
  13. Festlegung des Datums der Generalversammlung 2011 (Vorschlag: Freitag 20. Mai 2011)

 

Traktandum 11: Statutenänderung (Ergänzung Artikel 5)

Artikel (5 bisher)
Die Mitglieder entrichten einen jährlichen Mitgliederbeitrag. Dieser wird durch Beschluss der Generalversammlung festgesetzt. Jahresbeiträge sind nach der Generalversammlung fällig.

Antrag von Josef Pfiffner vom 7.12.2009

Artikel 5
Die Mitglieder entrichten einen jährlichen Mitgliederbeitrag. Dieser wird durch Beschluss der Generalversammlung festgesetzt. Jahresbeiträge sind nach der Generalversammlung fällig.

Vereinsmitglieder, die pro Vereinsjahr mehr als sechs Tage im oder für den Stollen Frondienst leisten, sind im Folgejahr vom Jahresbeitrag befreit.

Die Frondienst-Einsatzkontrolle wird vom Einsatzleiter geführt und dem Rechnungsführer vor der Generalversammlung zugestellt.

Der Vorstand begrüsst und unterstützt diesen Vorschlag. Er möchte ihn leicht ergänzen und auch Frondienste im Museumsbetrieb einschliessen.

Antrag des Vorstandes an die Generalversammlung:

Artikel 5
Die Mitglieder entrichten einen jährlichen Mitgliederbeitrag. Dieser wird durch Beschluss der Generalversammlung festgesetzt. Jahresbeiträge sind nach der Generalversammlung fällig.

Vereinsmitglieder, die pro Vereinsjahr mehr als sechs Einsätze im und für den Stollen oder für das Museum leisten, sind im Folgejahr vom Mitgliederbeitrag befreit. Einsatzleiter oder Vorstand führen eine Kontrollliste der Einsätze und stellen sie dem Rechnungsführer vor der Generalversammlung zu.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Exkursionen: Daten sind noch nicht festgelegt

Barbaratag 2010: Samstag, 4. Dezember 2010

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Vergangene Anlässe

 

Barbarafeier Freitag, 4. Dezember 2009

An der Barbarafeier öffneten wir ein ganz besonderes Türchen in unserem Kalender. Manches Mitglied hatte sich wohl schon gefragt, was sich eigentlich hinter der Tür zum Gottertstollen verbirgt, oder anders ausgedrückt, wie weit es Ueli mit seinem Stollenteam gebracht hatte.
Grund genug, die Barbarafeier 2009 einmal nicht im geheizten Götschihofsaal zu starten, sondern draus-sen in der Natur. Beim «Grüebli» und beim Gottertstollen erwartete uns eine Überraschung. Nach dem – jahreszeitlich bedingt – eher kalten Start gings dann zu Speis und Trank ins Museum Riedhof.

- - - - - - - - - - - - - - - - -

Götschihoffest(26./27. September 2009)
Neben vielen Attraktionen waren auch unsere Bergwerk-Lokomotiven im Einsatz!

Montania_VBR Brun_VBR RACO_VBR

Erfahren, im wahrsten Sinn des Wortes, konnte man viel über die einst im Bergbaubetrieb eingesetzten Lokomotiven. Erstmals wurden an diesem Wochenende alle drei Lokomotivtypen, welche im Riedhof im Einsatz waren, gezeigt. In jahrelanger Arbeit war es den Mitgliedern des Vereins gelungen, diese Lokomotiven mit der originalen Spurweite von 60 Zentimetern wieder zu finden und zu restaurieren. Unter der fachkundigen und tatkräftigen Leitung von Ueli Wenger wurde den Loks neues Leben eingehaucht – alle sind heute wieder funktionstüchtig.

Auf einer 300 Meter langen, extra für das Fest gebauten Gleisanlage zwischen Götschihof und Bushaltestelle konnte man sich davon überzeugen. Zzwei Personenwagen wurden von Fanny, der RACO-Lok mit Baujahr 1945 hin und her gezogen und Gross und Klein waren begeistert von den Fahrten. Zwischendurch kamen auch die Brun Lokomotive (aus Ebikon) und unser Oldtimer, die wunderschöne Montania Lokomotive mit Baujahr 1918 (aus Deutschland), zum Einsatz. Auf die Montania Lokomotive ist der Verein besonders stolz, gibt es doch nur noch drei von diesen Maschinen in ganz Europa.

Fanny, unsere treue RACO-Lok mit Baujahr 1945 fand sich auf Anhieb mit der Strecke zurecht (hier bei der Bushaltestelle im Aeugstertal). Und die neue alte Montania (Baujahr 1918) machte sich prächtig auf den Schienen. Im Hintergrund übrigens das kleine Steinbrecherli, welches liebevoll von Ueli konstruiert wurde...

Das sah echt toll aus! Unglaublich - aber mehr als 90 Jahre alt (die Lok, nicht der Führer).

Im Museum wurde zudem ein Film gezeigt, welchen Andrina Schneller von der Zürcher Hochschule der Künste zum Thema «Kohlenbergwerk Riedhof» gestaltete. Viel wissenswertes zum Bergwerk, zum Verein und zu den Zukunftsplänen (Stollenöffnung) wurde auf unterhaltsame Art gezeigt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Exkursion Mels, 29. August 2009

Am Samstag, 29. August 2009 fand die Exkursion des Vereins Bergwerk Riedhof statt. !4 Mitglieder benutzten die Gelegenheit, die Käsestollen bei Mels und den Melser Geoweg kennen zu lernen. Man konnte erfahren, wie die Löcher in den Käse kommen und was die Löcher auf dem Castels bei Mels bedeuten. Ersteres hatte direkt mit Bergbau zu tun, reifen doch ausgezeichnete Käse in einem Stollen heran, was wir natürlich testeten. Die «Löcher» auf dem Castels haben auch dort, wo sie nichts mit militärischen Objekten (Festungsbau) zu tun hatten, ganz interessante Geschichten zu erzählen....

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Generalversammlung, Freitag, 15. Mai 2009, 20.00 bis 21.30
(Götschihof anschliessend Museum)

Am Freitagabend, 15. Mai 2009 fand die sechste Generalversammlung des Vereins Bergwerk Riedhof statt. Höhepunkt war die Präsentation des neuen Films «Untertag» von Andrina Scneller zum Bergwerk Riedhof.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Barbaratag 2008 (4. Dezember)

19.15 Uhr im Gemeinschaftsraum Götschihof (Aeugstertal, Stiftung Solvita)
anschliessend im Bergwerkmuseum Riedhof

Präsentation von Roger Widmer «Historische Bergbauforschung am Beispiel des Bergwerks Aproz im Wallis», danach Suppentopf und Knappenwürstli im Museum, dazu Wein vom Gottert und vom Gonzen und Mineral aus den Tiefen der Erde und Barbara-Bier.

Neben Speis und Trank und dem gemütlichen Beisammensein wird auch wieder über ein interessantes Kapitel in der Bergbauforschung berichtet. Unser Mitglied Roger Widmer zeigt, wie er «sein» Bergwerk in Aproz (Wallis) erkundet, woher er Informationen und Dokumente bezieht und wie er diese Erkenntnisse zu einem spannenden Bericht vereint. So wie wir Roger Widmer kennen, erwartet uns eine reich bebilderte Präsentation mit fantastischen Aufnahmen - lassen wir uns überraschen!

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

24. August: Exkursion Höhronen (Menzingen). Auf den Spuren des einstmaligen Kohlenabbaus am Höhronen (1836-1943); Führungen und Erläuterungen im Gelände und – für Stollenfreunde – kleiner Einblick in den noch begehbaren Stollen Mühlebach.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Generalversammlung, Freitag, 16. Mai 2008, 20.00 bis 21.30
(Götschihof anschliessend Museum)

Am Freitagabend, 16. Mai 2008 fand die sechste Generalversammlung des Vereins Bergwerk Riedhof statt.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Barbarafeier Dienstag, 4. Dezember 2007

19.15 Uhr im Gemeinschaftsraum Götschihof (Stiftung Solvita)
anschliessend im Bergwerkmuseum Riedhof

Vom Gottert zur Lausitz!

«Steiger» und «Obersteiger» erzählen von einer vergangenen Reise zur Kohle in der Lausitz (D) und von einer zukünftigen Reise in den Gottert.

Neben Speis und Trank und dem gemütlichen Beisammensein wird diesmal die «Direktion» höchstper-sönlich sprechen. «Obersteiger Ueli» und «Obersteiger Rainer» (wir entscheiden von Fall zu Fall wer Obersteiger und wer Steiger ist) berichten von einer spannenden Reise zum Braunkohlentagebau Wez-low Süd in der Lausitz (D) via München (Bergbaumuseum) und Freiberg in Sachsen (wohl das berühm-teste Bergbauzentrum Europas). Wer die Referenten kennt, weiss, dass bei dieser Bilderrreise Bildung und Humor durchaus kombiniert werden können. Zusätzlich wird auch von einer zukünftigen Reise in den Gottertstollen im Aeugstertal berichtet – lassen Sie sich überraschen ...

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

8./9. September: Chilbi Aeugst

1. September: Vereinsexkursion: Gipsbergwerk Schleitheim

1. und 2. Juni «Erlebnis Geologie»; Veranstaltungen im Museum Riedhof . Infos unter www.erlebnis-geologie.ch.

 

11. Mai 2007: Generalversammlung

Die Generalversammlung 2007 findet am Freitag, 11. Mai 2005 20.00 im Gemeinschaftsraum Götschihof (Solvita) statt. Anschliessend wird im Museum ein Apéro spendiert. Die Einladung der Mitglieder erfolgte per Post.

Traktanden
1. Begrüssung
2. Wahl eines Stimmenzählers
3. Genehmigung des Protokolls der GV vom 12.5.2006 (verschickt am 17.11.2006)
4. Bericht des Präsidenten und des Vorstandes
5. Jahresrechnung 2006 (Vorstellung, Revisorenbericht und Genehmigung)
(Rechnung liegt an der GV auf. Sie kann auch beim Kassier Beat Guggisberg bezogen werden)
6. Entlastung des Vorstandes
7. Wahlen (kein Wahljahr im Vorstand, Wahl (Bestätigung) Revisoren)
8. Budget 2007 (Vorstellung und Genehmigung)
9. Festlegung Jahresbeitrag 2007
10. Jahresprogramm und Aktivitäten 2007
1./2. Juni: Diverse Führungen im Museum/Gelände Riedhof im Rahmen der Veranstaltung
«Erlebnis Geologie» (Infos unter www.erlebnis-geologie.ch)
1. September: Vereins-Exkursion; entweder Gipsbergwerk Schleitheim SH oder Steinbruch Lochezen SG
8./9. September: Chilbi Aeugst. Der VBR wird natürlich auch wieder präsent sein!
4. Dezember: Barbarafeier

11. Anträge
12. Varia
13. Festlegung des Datums der Generalversammlung 2008 (Vorschlag: Freitag 16. Mai 2008)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

2006

4. Dezember: Barbarafeier

30. Sept. / 1. Okt.: Götschihoffest. Unsere Stollenlok «Fanny» wird wieder im Einsatz sein ... !
Infos -> hier

24. Juni: Höllgrotte Baar und Quellfassung Kohlboden (Wasserversorgung Zürich)

2005

Freitag, 12. Mai 2006: Generalversammlung, Gemeinschaftssaal im Götschihof (Stiftung Solvita), Aeugstertal, mit Apéro im Museum.

- - -- - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Freitag, 30. 12. 2005, Tag des offenen Bergwerk Riedhof

Der Vorstand des Verein Bergwerk Riedhof lud am Freitag, 30. Dezember 2005 zum Ausklang des erfolgreichen Jahres 2005 alle Interessierten in unser Bergwerk ein!

Rainer, Roger und Ueli konnten an diesem Tag 38 Interessierte aus dem Mitglieder und Freundeskreis ins Bergwerk, in «unsere Stollen», führen. Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird dieser Anlass sicher noch lange in Erinnerung bleiben (sicher länger als der Muskelkater anhielt!). Stolz sind wir, dass mit Fanny Erne, Xaver Hubli und Turi Rippstein gleich drei «Ehemalige» mit uns die Stollen besucht haben. Ein grosses Kompliment und ein riesiges «Glück auf» an diese Drei für diese reife Leistung!

Ein paar tolle Fotos von dieser besonderen Stollentour finden Sie -> hier


- - -- - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Barbaratag 2005 (Sonntag, 4. Dezember 2005)

Am Sonntag, 4. Dezember 2005 fand die Barbarafeier zusammen mit unseren Horgener Freunden vom Bergwerkverein Käpfnach statt.

Vom Museum Riedhof brachte uns ein Postauto nach Horgen/Käpfnach (Rotwegstollen an der Seestrasse). Mit der Stollenbahn fuhren wir ins Bergwerk ein, zur gemeinsamen Barbarafeier mit den Horgener Bergbaufreunden. Später ging es dann zurück ins Aeugstertal, wo im Gemeinschaftssaal im Götschihof (Stiftung Solvita) für alle zusammen (Horgener und Riedhofer) das traditionelle gemütliche Zusammensein bei Speis und Trank statt fand. Rund 100 Personen haben an diesem denkwürdigen Anlass teilgenommen. Wir danken allen Helferinnen und Helfern der beiden Bergwerkvereine und unserem "Transportsponsor", der PostAuto Zürich ganz herzlich.

«Glück auf» und alles Gute im 2006, Vorstand des Vereins Bergwerk Riedhof

Sponsor: PostAuto Region Zürich

Unsere Freunden aus Käpfnach –> Bergwerkverein Käpfnach


- - -- - -- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Stollenbeiz

Die engen Platzverhältnisse (z.B. am Barbaratag) im Museum gehören bald der Vergangenheit an. Still und nicht ganz leise ist im vierten Raum eine gemütliche «Stollenbeiz» entstanden - natürlich mit echten Stempeln im nachgebildeten Stollenverhau und echtem Wein im Bergwerker-Weinregal!

Stollenbeiz1 Erster «Test» am 2. April 2005

Stollenbeiz2 ... es hat noch etwas Gottert-Wein

Helmdepot Helmtragen in Stollenbeiz freiwillig...

 

Modellbahn im Museum

Im Museum tut sich was. Seit einiger Zeit laufen Arbeiten an einer Modellbahn-Anlage. Massstabgetreu werden anhand eines Modells die Installationen zum Bergwerk Riedhof nachgebildet. Eine funktionsfähige Stollenbahn erfreut bald grosse und kleine Besucher im Museum. Das Modellbahn-Team (Roger Widmer, Herbert Vontobel, Ueli Wenger und Rainer Kündig) trifft sich 14-täglich, jeweils am Donnerstagabend 19.30 im Museum. Gäste sind Willkommen. Daten im März: 10.3. und 24.3., im April: 7.4. und 21.4.

März/April 2005

Stollenbahn Testfahrt der Stollenbahn

Verladerampe Sortieranlage und Klauberei

Stollenbahnanlage_gesamtAnsicht der Stollenbahnanlage

Stollenbahnanlage_NordteilStollenbahnanlage, Nordteil

StollenbahnanlageAchtung, der Direktor kommt!

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Am Wochenende vom 25./26. September war unsere ehemalige Bergwerk-Lok «Fanny» anlässlich des Götschihoffestes auf einer kurvigen Schienenanlage um den Götschihof mit zwei Personenwagen in Betrieb. Gross und Klein konnte wie einst die Bergarbeiter im Riedhof den «Komfort» der 60cm Schmalspurbahn erfahren, das Vibrieren des starken Dieselmotors spüren und die Dieselwölkchen riechen.

Interessiert Sie die Geschichte unserer Lok? ->-> Restaurierung «Fanny»

Hier ein paar Eindrücke von unserer Festbahn:

23. Sept. 14 Uhr.

Die Schienen und die Personenwagen werden geliefert - ausgeliehen vom Verein der Feld- und Werkbahnfreiunde in Otelfingen.
Herzlichen Dank Max, Geri, Ludwig und Hans

Elegant schwebt unsere Lok «Fanny» auf ihr neues Ausfahrgeleise.

Nach und nach kommt der Götschihof zum eigenen Bahnanschluss...

... aber schwer sind die Schienenjoche schon....

Bolzengerade, wie einst im Bergwerk, werden die Schienen verlegt - hier zwischen Gärtnerei und Bach.

PS: Rostig waren die Gleise schon vor dem Regen heute...

Wunderschön präsentiert sich «Fanny» mit den beiden Personenwagen.

Fehlen noch die Holzschwellen unter dem Gleis .... und natürlich die Fahrgäste...

Bis bald!

Der Verein Bergwerk Riedhof dankt der Stiftung Solvita für die Gastfreundschaft und hofft, mit der kleinen Festbahn etwas zum guten Gelingen des Götschihoffestes beizutragen:

Götschihoffest, 25. September 2004
 

Ausgerechnet heute regnet es den ganzen Tag. Trotz Dach über den Wägelchen wird man ziemlich nass, vor allem der Lokführer! Macht aber nichts, Bergwerker sind wasserfeste Kerle....

.... und mit 2 Blachen kann der gröbste Regen von den Fahrgästen abgehalten werden ...

Hinten links übrigens Gotte Fanny, gezogen von unserer «Fanny»

Die junge Gästeschar kann ein bischen Regen nicht abhalten. Herrlich wie das rumpelt über die rostigen Geleise...
Romantisch ist die Strecke gegen die Reppisch zu... ganz besonders, wenn's mal gerade nicht regnet.
Götschihoffest, 26. September 2004
 
Etwas besser ist das Wetter am Sonntag - und demzufolge sind unsere Wägelchen auch gut besetzt....
Auch «Gotte Fanny» geniesst eine Fahrt auf der geschmückten Namensvetterin - natürlich hoch oben, neben Lokführer Ueli.
Ueli macht sich gut als Kondukteur - und bald klimmert es verheissungsvoll in der stilgerechten Kasse...

... und zum Abschluss noch ein kurzer Film zum Götschihoffest 2004

(1.5 MB, Quicktime Format)

Die Geschichte der «Fanny» zum Download ---> Geschichte_Fanny.pdf

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - -

 

Fotos und Information zu durchgeführten Exkursionen

siehe: Exkursionsfotos